IMG_0699Hier gibt es die Projektbeschreibung als PDF zum Download (207 KB)

Das Projekt »Social Web« als Raum der Mitbestimmung wurde von Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV) im Gesundheitswesen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen initiiert, die sich im „Netzwerk Gesundheit & Soziales Sachsen“ zusammengeschlossen haben. Zusammen mit der damaligen Netzwerkkoordinatorin Gabriele Meyer und Guido Bröckling wurde aus einer groben Ideensammlung, wie man die Arbeit der JAV mit Hilfe von Medien interessanter gestalten kann, die Projektidee entworfen.
Im Mittelpunkt stand die Frage, was „JAVis“ in ihrer alltäglichen politischen Arbeit eigentlich mit Medien machen und was sie gerne machen würden. Schnell wurde deutlich, dass die Kommunikation der JAV allzu oft den althergebrachten Mitteln der Öffentlichkeitsarbeit von Betriebsräten (Schau-/Meckerkasten, Newsletter, Versammlungen usw.) entspricht und ihnen nur beschränkt die Möglichkeiten eröffnet werden, über neue, digitalisierte Kommunikationskanäle mit ihren Auszubildenden zu kommunizieren und ihre betrieblichen und politischen Ziele öffentlich zu machen und durchzusetzen. Die JAVis haben daher neue Wege erprobt und Prozesse digitalisiert, die ihre tägliche Arbeit verbessern.
Um Workshops und Medienprojekte zu planen, haben sich 4 Arbeitsgruppen (AGs) gegründet, die sich jeweils einen Schwerpunkt gesetzt haben. Die AG Digitalisierung hatl sich mit der Digitalisierung von Arbeitsmaterialien und Formularen, sowie der Einbindung von Stunden-/Dienstplänen in digitale Netzwerke beschäftigen. Die AG Photographie/Video hat u.a. Animationsfilme selbst produzieren. Die AG Datenschutz/Recht sind der Frage nachgegangen, was eigentlich wirklich erlaubt ist im Umgang mit Medien in der Ausbildung und in der Klinik und was nicht. Außerdem haben sie sie sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen der digitalen Öffentlichkeitsarbeit im Internet beschäftigen. Die AG Social Network hat sich mit der Darstellung und Kommunikation der JAV in Sozialen Online-Netzwerken beschäftigt, den Facebookauftritt gepimpt und neue Wege zur Kommunikation mit der Zielgruppe getestet.

Ansprechpartner

Name: Damian Putschli, Guido Bröckling
Institution: ver.di Leipzig/Nordsachsen, Uni Leipzig – IfKMW Medienpädagogik
E-Mail-Adresse: damian.putschli@verdi.de, g.broeckling@medienkulturphilosophie.de
Homepages: Verdi, Broeckling